Wenns die Soldaten durch die Stadt marschieren

Komponist:
Text:

1. Wenns die Soldaten durch die Stadt marschieren,
öffnens die Mädchen die Fenster und die Türen. Ei,
warum? Ei, darum! Ei, warum? Ei, darum! Ei, bloss weg’n
dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sa, Tsching-de-ra!
Ei bloss weg’n dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sas-sa!

2. Zweifarben Tücher, Schnauzbart und Sterne herzens
und küssens die Mädchen, ach, so gerne. Ei, darum! Ei, warum? Ei, darum! Ei, bloss weg’n
dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sa, Tsching-de-ra!
Ei bloss weg’n dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sas-sa!

3. Eine Flasche Rotwein und sin Stücklein Braten schen-
kens Mädchen ihren Soldaten. Ei, darum! Ei, warum? Ei, darum! Ei, bloss weg’n
dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sa, Tsching-de-ra!
Ei bloss weg’n dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sas-sa!

4. Wenns im Felde blitzen Bomen und Granaten, wei-
nens die Mädchen um ihre Soldaten. Ei, darum! Ei, warum? Ei, darum! Ei, bloss weg’n
dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sa, Tsching-de-ra!
Ei bloss weg’n dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sas-sa!

5. Kommens die Soldaten wieder in die Heimat, seins
ihre Mädchen alle schon verheirat’. Ei, darum! Ei, warum? Ei, darum! Ei, bloss weg’n
dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sa, Tsching-de-ra!
Ei bloss weg’n dem Tsching-de-ras-sa, Bum-de-ras-sas-sa!