Wenn der Schnee

Komponist:
Text:

1. Wenn der Schnee von den Alpen niedertaut, aus dem
See blau der Himmel wiederschaut, wenn die Glok-
ken läuten von den Alpen her, schau ich doch die lie-
be Heimat nimmermehr? Liebe Heimat, teure Heimat,
schau ich doch die liebe Heimat nimmermehr ….

2. Wo das Alphorn von Firn zu Firn klingt, und der
Gemsbock von Klipp’ zu Klippe springt, wo der Ad-
ler kreiset überm Wolkenmeer, schau ich doch die
liee Heimat nimmermehr, liebe Heimat ….

3. Wo der Staubbach sich stürzet in die Kluft, Don-
ners Zornhall von Fels zu Felsen ruft, fern ertost der
Schlaglawinen wildes Heer, schau ich doch die liebe
Heimat nimmermehr ….

4. Wenn die Nacht sinkt und rings die Sterne glüh’n,
wenn der Tag winkt und Alpenrosen blüh’n, o mein
Herz, mein Herz, was pochst du doch so schwer,
schau ich dich wohl nimmermehr, liee Heimat, teu-
re Heimat, seh ich dich ….