Weihegesang

Komponist: Franz Schubert

Licht entsprossne, glanzumflossne, hehre Göttin, heil’ge Kunst!
O verleihe dieser Weihe allen Segen deiner Gunst!

Heiss und rauschen, Wonnen tauschend, durch die Seelen strömt dein Licht!
Nur, wo sanft dein Hauch sich reget, stirbt der Mensch im Menschen nicht!

Da entfalten Geistgewalten ihre Hoheit, ihre Macht!
Und du führst zur heitern Wahrheit aus des Wahns entsternter Nacht!