Silberfäden

Komponist:
Text:

1. Silberfäden zart durchziehen, meiner Mutter weiches
Haar, Silberfäden heute zieren, ihr das Haupt so wun-
derbar. Schenkte sie mir doch ihr Leben, war die be-
ste Mutter mir, alles, was sie mir gegeben, bleibt des
Herzens goldne Zier. Glänzt ihr Haar im Silberschim-
mmer, ist ihr Herz doch stets aus Gold, und so bleibt
sie mir für immer, meine Mutter zart und hold.

2. Silberfäden mir bedeuten, mehr als Silber zum Ge-
schenk, SIlberfäden mir ja deuten, wieviel Jahr sie
mich gelenkt. All die Jahr so schnell entfliehen, vol-
ler Leid und voller Glück, doch ihr Herz ist jung ge-
blieben, immer zart und lieb ihr Blick. Glänzt ihr
Haar im Silberschimmer, ist ihr Herz doch stets aus
Gold, und so bleibt sie mir für immer, meine Mutter
zart und hold.