Scheiden von den Bergen

Komponist:
Text:

1. Vo mine Berge muess i scheide, wo’s gar so lieblich
ischt und schön,
cha nümma i der Heimat bleibe, muss in die weite
Ferne gehn. Zum tralalia lia ho, ihr liebe Berge, lebet
wohl, zum trala lia lia ho, ihr Berge, lebet wohl!

2. B’hüet Gott, ihr Liebe, i muess gehe, muss ziehen fort
ins fremde Land, gar lang werd ich euch nimmer sehe.
reich mir noch einmal eure Hand ….

3. Ach, Muetter, lass emol das Weine, es chann ja doch
nit anderes si, bis übers Jahr bist du alleine, dann kehr’
i wied’rum heim zu dir ….