Sängermarsch

Komponist:
Text:

1. Brüder, auf mit frohem Sange, und nun vorwärts
marsch! Wenn die Bäume schwellen grün, Sänger zieh’n
froh dahin. Mit der Vöglein Jubelsang tönt der Lieder Klang.
Ja! Ach wie ist die Welt so schön, wenn die linden Lüfte
weh’n, frischer Mut und heit’rer Sinn, bringen uns Gewinn.
Bruder, gib mir deinen Arm; halte Schritt, vergiss den
Harm; singe laut und schaue in die Welt! Welche Pracht!
Alles lacht nach des Winters Nacht.

2. Brüder, auf mit frohem Sange, und nun vorwärts
marsch! Wandern ist des Sängers Lust, Liederlust hebt die
Brust. Waldesduft und grüner Rain laden Sänger ein. Ja!
Ist die Tasche auch nicht leer! Bruder, gib die Flasche
her! Speis und Trank auf Wanderung, stärket den Ge-
sang. Und kehr’n wir beim Abendschein, zieh^n wir er-
quickt zur Stadt hinein, rufen mit Lust: Gott grüss euch
all’ ihr Lieben! Frischer Mut rollt im Blut, däucht uns
alles gut.