Mein schönes Innsbruck

Komponist:
Text:

1. Es steht eine Stadt im schönen Tirol, da fühl ich mich
glücklich, da fühl ich mich wohl, die berge so hoch,
der Himmel so blau, hoch droben im Norden die stei-
nerne Frau. Die Madel san’s lustig, frisch und ge-
sund, zum Küssen bezaubernd, lchend ihr Mund.
Was ist so wie du an Schönheiten voll, du Perle vom
schönen Tirol? Mein schönes Innsbruck, am grünen
Inn, dir nur gehört mein Leben und mein Sinn, in
deinen lieben, alten Gassen, bei manchem guten Re-
benfasser’l, war ich so fröhlich manche Nacht, auf
deinen Höhen, auf deinen Bergen, hab ich die schön-
ste Zeit verbracht.

2. Ich trage im Herzen bitteren Groll, weil fort ist der
Süden von meinem Tirol, verklungen, verbannt ist
jetzt dort das Lied, verboten ist alles für’s deutsche
Genüt. Doch Brüder im Süden wir geh’n Hand in
Hand, bis wir es erreicht und frei euer Land, dann wird
wieder alles, wie es sein soll, vereinigt mein schö-
nes Tirol. – Dann schönes Innsbruck am grünen Inn,
sind wieder alle ein Herz und ein SInn, in deinen
lieben alten Gassen, bei manchem guten Rebenfas-
ser’l, sind wir dann fröhlich manche Nacht, auf deinen
Höhen, auf deinen bergen halten wir treue deutsche
Wacht.