Kleine Barke im Wind

Musik und Text: Wilhelm Heinrichs

Wo am Strand im leichten Spiel der Wellen
tausend Lichter tanzen in der Sonne,
ist es wie in alten Zeiten, denn es singt das Meer
noch immer leise seine Melodie.

Und die Melodie verweht im Winde,
weht hinüber zu der kleinen Barke,
di da draussen in dem leichten Spiel der blauen Wellen
trägt zwei junge Herzen in das Glück.

Was sie sich sagen, wer kanns verstehn,
was sie sich fragen, Wind wirds verwehn,
wird immer bleiben, wies damals schon war,
so wird es sein, so wie es war.

Jahre sind ins Land gegangen, viele Schiffe sind hinausgefahren,
unten in dem Hafenstädtchen spielen kleine Kinder
mit den weissen Steinen an dem Strand,
und wie es war, so wird es bleiben,
eines Tages kommt das Glück mit einer kleinen Barke auf dem Meer.