Die blauen Dragoner

Komponist:
Text:

1. Die blauen Dragoner, sie reiten mit klingendem Spiel durch das Tor.
Fanfaren sie begleiten [: hell zu den Dünen empor. :] Refr.: Weit ist der Weg zurück ins Heimatland, so weit, so weit.
Dort wo die Sonne hinterm Waldesrand, liegt die neue Zeit.
Jeder brave Füsilier sehnt heimlich sich nach ihr.

2. Die wiehernden Rosse, sie traben, die Birken, sie neigen im Wind.
Die Fähnlein an den Lanzen [: flattern im Morgenwind. :] Refr.: Weit ist der Weg zurück ins Heimatland, so weit, so weit.
Dort wo die Sonne hinterm Waldesrand, liegt die neue Zeit.
Jeder brave Füsilier sehnt heimlich sich nach ihr.

3. Morgen, da müssen sie reiten, mein Liebster wir bei ihnen sein.
Morgen in alle Weiten, [: morgen, da bin allein. :] Refr.: Weit ist der Weg zurück ins Heimatland, so weit, so weit.
Dort wo die Sonne hinterm Waldesrand, liegt die neue Zeit.
Jeder brave Füsilier sehnt heimlich sich nach ihr.